Nach 1945 zerfiel das französische Kolonialreich rasch. Japanische Kolonien | Im Vertrag von Fès verzichtete der Sultan Mulai Abd al-Hafiz gezwungenermaßen zugunsten Frankreichs auf seine Souveränität über Marokko. Durch den Pariser Frieden am Ende des Siebenjährigen Krieges musste Frankreich den größten Teil seiner amerikanischen und indischen Besitzungen an Großbritannien abtreten; Westlouisiana hatte es zuvor bereits an das verbündete Spanienü… Verwaltungseinheit in Französisch-Nordafrika. Venezianische Kolonien, Europäische Kolonialmächte der Neuzeit: Algeriens Beginn als französische Kolonie 3 2. in französischem Besitz, 1714 an die Österreichischen Niederlanden, 1795 erneute französische Besetzung, 1815 als, bereits im Mittelalter kurzfristig französisch, 1798 von Napoleon erobert, 1801 jedoch wieder aufgegeben. Zur Zeit des napoleonischen Kaiserreichs kamen aber bis 1812 kurzzeitig noch weitere Kolonien zu Frankreich (siehe Karte von 1812). Italienische Kolonien | Algerien: Ehemalige französische Kolonie Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 1. Gegen zunehmende Proteste und Unruhen in der Bevölkerung war aber auch Algerien nicht zu halten. [ © Sémhur / CC BY-SA 4.0 ] 1830 begann Frankreich, die Piraterie verstärkt zu bekämpfen und eroberte Algier. Dänische Kolonien | In der Zweiten Französischen Republik ab 1848 wurde der nördliche Teil des heutigen Staates Algerien, unterteilt in die Départements Algier, Oran und Constantine, Teil des französischen Mutterlandes. Zu Beginn war im 17. Allein im „Afrikanischen Jahr“ 1960 wurden 14 französische Kolonien unabhängig. Belgische Kolonien | „Die Bürde des weißen Mannes“ und das Prinzip der Assimilation 14 4. Udo Scholze, Detlev Zimmermann, Günther Fuchs: Diese Seite wurde zuletzt am 13. Jahrhundert für Frankreich speziell Amerika das Hauptziel der Kolonialisierung. Da ein Großteil der Bevölkerung in den eroberten Gebieten Muslime waren, bemühte sich Frankreich ab den 1890er Jahren, eine puissance musulmane zu werden, das heißt, eine imperiale Macht, die ihre muslimischen Untertanen unter Kontrolle hatte.[1]. Algerien: Ehemalige französische Kolonie • Download Link zum vollständigen und leserlichen Text • Dies ist eine Tauschbörse für Dokumente • Laden sie ein Dokument hinauf, und sie erhalten dieses kostenlos • Alternativ können Sie das Dokument auch kаufen Daneben gab es kleinere Besitzungen in Indien und China. Die deutschen und italienischen Verbände der Panzerarmee Afrika zogen sich aus Libyen nach Tunesien zurück, um sich dort diesen Truppen und auch der von Osten aus Libyen vorrückenden britischen 8. An den Küstenbereichen am Mittelmeer sowie in den Bergen herrscht ein mediterranes Klima. Es war der Tag, an dem der französische Präsident Charles … Diese Seite wurde zuletzt am 8. Daher bliebe Monaco auch nach einem eventuellen Erlöschen der Dynastie Grimaldi ein souveräner Staat. Algeriens Beginn als französische Kolonie Frankreich besetzte im Jahre 1830 die Küste Algeriens. Jahrhunderts. An der Spitze der Regierung stand in Französisch-Algerienseit 1871 ein Generalgouverneur in Algier, der Zivil- und Militärgewalt in seiner Person vereinigte und hinsichtlich der … S. 48, Vorlage:Toter Link/www.staff.uni-mainz.de, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Französisch-Nordafrika&oldid=205302918, Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Botmarkierungen 2019-04, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Das Territoire civil hatte 1896 eine Bevölkerung von 3.873.278, das Territoire militaire eine von 556.143 Personen. Allerdings existierte eine staatlich strukturierte algerische Nation noch nicht. Die Nationale Befreiungsfront (FLN) erklärte das Land nach dem langen und blutigen Algerienkrieg am 5. -Die Bürde des weißen Mannes“ nach Algerien wurden 1860 Honoratioren mit Orden ausgezeichnet. Algerien hat im Norden mediterranes Klima, im Süden extrem trockenes Wüstenklima.An der Mittelmeerküste und den Nordhängen des Tellatlas beträgt die Mitteltemperatur im August 25 °C, im Januar 12 °C; die Niederschläge (durchschnittlich 500 bis 1000 mm) fallen vorwiegend im Winter. Ab 1830 konzentrierte sich Frankreich auf Afrika, beginnend an der Gegenküste des Maghreb, und eroberte zwischen 1845 und 1897 die gesamte Sahara, den größten Teil West- und Zentralafrikas. Die arabische Bevölkerung bildete noch Duars und Ferkas (Gemeinden), Uls (Stämme) und Arraliks (Vereinigungen von mehreren Stämmen).[1]. [3] Nordmarokko musste als Protektorat Spanisch-Marokko an Spanien abgetreten werden, während Tanger einen internationalen Status erhielt. Deutsche Kolonien | An der Spitze der Regierung stand in Französisch-Algerien seit 1871 ein Generalgouverneur in Algier, der Zivil- und Militärgewalt in seiner Person vereinigte und hinsichtlich der politischen Verwaltung vom französischen Ministerium des Innern, in allen anderen Angelegenheiten von den betreffenden Ministerien abhing. Der Auflösungsprozess beschleunigte sich in den 1950er Jahren. Jahrhundert Streitobjekt zwischen England und Frankreich, 1883 Invasion Frankreichs, 1885 durch die, 1841 französisches Protektorat, 1886 Teil des französischen Protektorats von, 1919 im Besitz des Völkerbundes, 4/5 Kameruns gehen als Mandat an Frankreich, 1945 UNO-Treuhandgebiet, 1960 als Ost-Kamerun unabhängig, 1640 von Frankreich in Besitz genommen, 1946 Umwandlung in ein französisches, Eroberung durch Frankreich, 1767 französische Kronkolonie, 1810 von Großbritannien erobert, 1742 erste französische Expedition, 1756 formal französisch, 1770 de facto französische Kolonie, während der Napoleonischen Kriege zwischen Frankreich und Großbritannien umstritten, 1811 endgültig britisch, 1919 im Besitz des Völkerbundes, etwa 3/5 gehen als Mandat an Frankreich, 1945 UNO-Treuhandgebiet, 1960 unabhängig, 1524 erste französische Forschungsexpedition, 1534 Landnahme durch, 1598 erste Versuche einer französischen Besiedlung, 1604 durch, erste französische Fischersiedlungen, 1778 britisch, 1814 wieder Frankreich zugesprochen, 1816 offizielle Übergabe, 1976 Übersee-Departement, 1985 Gebietskörperschaft der Französischen Republik, seit 2003, 1711 von französischen Seeleuten entdeckt, 1858 von Frankreich annektiert, 1905 von, durch den Pariser Frieden 1763 an Großbritannien, 1562 erste französische Expedition, 1564 Gründung von Fort Caroline, 1568 von Spanien erobert, seit dem 17. Jahrhundert und 18. Jahrhundert für Frankreich speziell Amerika das Hauptziel der Kolonialisierung. : Lang. → gibt auch Auskunft zu sprachinternen Entwicklungen und Merkmalen Für Zivilangelegenheiten stand ihm ein aus hohen Beamten und Vertretern der Bürgerschaft zusammengesetzter Rat zur Seite. Möchte man darstellen, wie viele Menschenleben die 250.000 in Algerien niedergelassenen Siedler gekostet haben, würde man feststellen, dass jeder von ihnen auf vier Leichen sitzt, die von zwei Soldaten bewacht werden. Die „Zivilisierungsm­ission“ 13 3. 1881 wurde auch Tunesien besetzt. → gibt auch Auskunft zu sprachinternen Entwicklungen und Merkmalen März 1962 in Évian-les-Bains unterzeichnet wurden. mit Frankreich verbunden. Zwischen beiden Phasen liegt die in der Karte nicht dargestellte Zeit des Britisch-Französischen Kolonialkonflikts mit der französischen Herrschaft über Ägypten (1798–1801) und die Restauration der französischen Herrschaft in Louisiana (1800–1803). [2] [2] Der Bey gab seine Unabhängigkeit in der Außen- und Verteidigungspolitik sowie in Bezug auf die laufende Verwaltungsreform auf. Legitimierung der Kolonialisierung Algeriens 7 a. 1954 kam das Ende des französischen Kolonialreichs in Asien, 1960 auch in Afrika. Unter diesem militärischen Druck unterstellte sich Sadiq Bey mit dem Vertrag von Bardo (auch Vertrag von Ksar Said) einem französischen Protektorat. Frankfurt am Main et al. In Nordamerika beanspruchte es die östliche Hälfte des heutigen Kanada, das komplette Zentralgebiet der heutigen USA sowie einige karibische Inseln, ferner einen Teil von Indien. Der rechtliche Status der indigenen Bevölkerung 8 b. Als ehemalige französische Kolonie ist Algerien seit 1962 unabhängig. Viele der ehemaligen französischen Kolonien gelten noch heute als Entwicklungsländer. Das Land ist in drei Departments eingeteilt und gilt als französischer Boden. Eine besonders intensive Form kolonialer Herrschaft und Besiedlung (ab 1830) endete mit einem der blutigsten militärischen Konflikte der zweiten Hälfte des 20. Französische Kolonialherrschaft Die Karte zeigt, wie die Franzosen von Norden her Algerien eroberten (1830 bis 1956). Administrative Gliederung Algeriens von 1905 bis 1955. Leipzig 1905, S. 318–325. Immer wenn Frankreich in einen Krieg verwickelt war – also 1871 (Deutsch-Französischer Krieg), 1914 (1. 1680–1697 und 1795/98 bis 1814 französisch (Saarlouis 1680–1815 französisch), dann zunächst zu Preußen, im. Algerien und Frankreich verbindet eine konfliktträchtige Beziehungsgeschichte. Spanisches Kolonialreich | Algerien französische kolonie Französische Kolonien neu - Neu Französische Kolonie . Von Kersten Knipp Jahrhundert. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Durch den Pariser Frieden am Ende des Siebenjährigen Krieges musste Frankreich den größten Teil seiner amerikanischen und indischen Besitzungen an Großbritannien abtreten; Westlouisiana hatte es zuvor bereits an das verbündete Spanien übergeben, um es nicht in britische Hände fallen zu lassen. November 1942 im Rahmen der Operation Torch in Französisch-Nordafrika landeten. 1898 traf bei Faschoda am Nil eine französische Truppe auf die Briten, ließ sich allerdings auf keinen Konflikt ein und zog sich zurück. Entdecke die Französische Kolonien Deals & Finde immer den besten Preis VERGLEICHE.de! Das Protektorat Französisch-Marokko wurde errichtet. Algeriens Beginn als französische Kolonie 3 2. Dies war zwar zunächst militärisch erfolgreich, führte aber wegen des Bekanntwerdens der systematischen Menschenrechtsverletzungen letztlich zu einer deutlichen innen- und außenpolitischen Schwächung Frankreichs und zwangen zu den Verträgen von Évian, die am 18. Die -Zivilisierungsmission“ 13 3. Juli 1962 für unabhängig. 1957 wurden die vier Départements in 17 neue Départements gegliedert. Durch ein Zweiklassenwahlrecht sicherte die Kolonialmacht die Vorherrschaft und Privilegien der Algerien-Europäer. Frankfurt am Main et al. Zu Beginn war im 17. Die in der Liste gelb unterlegten Gebiete sind noch heute Teil Frankreichs bzw. Französisch-Nordafrika (französisch Afrique française du Nord) war die Bezeichnung für die französischen Besitzungen im nordafrikanischen Maghreb im 19. und 20. Kolonien deutscher Länder vor 1871 / Bereits im September 1947 war allen Algeriern die französische Staatsbürgerschaft zuerkannt worden (Algerien-Statut). Klima: Algerien, als mittleres der Maghrebländer, liegt in Nordafrika. Russische Kolonisation | Jahrhundert Bestrebungen, vom, 1604 Errichtung der Kolonie, ab 1794 Strafkolonie, 1930–1946 Teilung in Französisch-Guayana und, 1649 von Frankreich gekauft, durch den Pariser Frieden 1763 an Großbritannien, ab 1650 Stückweise Eroberung der Insel, 1746 Gründung von, im 17. Verwaltung standen, diese sind jedoch nicht mit den überseeischen Kolonien und Besitzungen gleichzusetzen, da sie einen grundlegend anderen Rechtsstatus aufwiesen. Algerien: Ehemalige französische Kolonie Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 1. Armee General Montgomerys in den Weg zu stellen. 1830 begann die Eroberung Algeriens, die bis 1847 mit dem Sieg der Franzosen über Abd el-Kader weitgehend abgeschlossen war. ... die von 1848 bis 1962 in der französischen Kolonie Algerien Bestand hatten. Frankreich tat sich so schwer damit, sich in das Unvermeidliche zu fügen, weil Algerien nicht einfach irgendeine Kolonie war. Das französische Militär wandte die Methoden der so genannten „französischen Doktrin“ an, die summarische Hinrichtungen, Folter und das Auslöschen ganzer algerischer Dörfer umfasste. In einigen dieser Länder finanzierte Frankreich noch Ende des 20. Portugiesische Kolonialgeschichte | Diesen verbliebenen Gebieten bzw. Frankreich versuchte aber weiterhin, Algerien als Teil seines Staatsgebiets zu erhalten. Die drei Départements Algier, Oran und Constantine zerfielen jedes in ein Territoire militaire und ein Territoire civil. Obendrein nahm die französische Polizei die gigantische Menge von 14.000 Algeriern fest, internierte sie in Pariser Sportstadien oder Gefängnissen. Seit dem Zweiten Kaiserreich griff der französische Kolonialismus auf Südostasien über; Indochina galt als Glanzstück des Kolonialreichs. Jahrhundert wurde Frankreich zur zweitgrößten Kolonialmacht der Welt. Französische Kolonien | Im 19. Niederländische Kolonien | Jahrhunderts von Großbritannien und Frankreich besiedelt, 1853 endgültig französisch, ab 1864 Strafkolonie, 1946 französisches Übersee-Territorium, seit 2003 mit Sonderstatus, bis 2018 geplantes Referendum über den weiteren Status der Inseln, 1842 Erklärung als französisches Schutzgebiet, erst 1888 offiziell französisches Protektorat, ab 1961 französisches Überseegebiet, 1499 von Frankreich erobert, 1513 von den Schweizern wieder verdrängt, 1515 unter König, 1684 infolge der Reunionen Ludwigs XIV. Süden schlossen sich geografisch die ehemaligen Kolonien von Französisch-Westafrika an. In der Zweiten Französischen Republik ab 1848 wurde der nördliche Teil des heutigen Staates Algerien, unterteilt in die Départements Algier, Oran und Constantine, Teil des französischen Mutterlandes. Daher wird die Geschichte der französischen Kolonien in ein in der Karte grün gekennzeichnetes erstes Kolonialreich, das bis auf einige Küstenstationen im Senegal 1763 verloren wurde, und ein in der Karte dunkelblaues zweites Kolonialreich, das 1830 mit der Besetzung Algiers seinen Anfang nahm, gegliedert. Lange Jahre von Kämpfen folgten, doch schließlich siegten die Franzosen 1847. Europäische Kolonialmächte des Spätmittelalters: Trauma der verlorenen Kolonie Algerien. Literatur. 1912 wurde auch Marokko besetzt. Kolonien und Protektorate der Vereinigten Staaten, Restauration der französischen Herrschaft in Louisiana, Aufstellung sämtlicher Französischer Kolonien und Besitzungen, die Briefmarken ausgaben, UN-Vollversammlung: Unabhängigkeit für Französisch-Polynesien, Kolonien und Protektorate der Vereinigten Staaten, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Französische_Kolonien&oldid=205503469, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, ab 1612 Einrichtung erster französischer Außenposten im, im 17. Jahrhunderts. Vor 50 Jahren putschten französische Generäle gegen Charles de Gaulle. Jahrhundert zwischen Frankreich und Großbritannien umstritten, ab 1719 erste dauerhafte französische Siedlungen, 1783 an Großbritannien abgetreten, zwischen Niederländern, Briten und Franzosen umkämpft, 1673 Beginn der Kolonialisierung indischer Gebiete, 1674 Erwerb, nach Abschluss eines Bündnisses mit Frankreich tritt, 1863 Abtretung der südlichen Provinzen Vietnams an Frankreich (, 1868 von einer privaten französischen Handelsgesellschaft erworben, 1869 Kauf durch den lokalen Herrscher annulliert, endgültiger Rückzug 1871, keinerlei Ansprüche von staatlicher Seite, 1898 von Frankreich besetzt, 1899 für 99 Jahre von China gepachtet, 1900 unter der Verwaltung Französisch-Indochinas, 1943 von Japan besetzt, 1946 formelle Rückgabe an China, 1920 französisches Völkerbundmandat, 1941 Einmarsch alliierter Truppen, 1943 vollständig unabhängig, 1920 Besetzung durch französische Truppen und nach der, 1896 an Frankreich, 1946 Rückgabe an China, 1842 Errichtung des französischen Protektorats, seit 1887 offiziell unter britisch-französischer Herrschaft, 1906 Gründung eines, während der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zu 50 Prozent der Staatshaushalte. Den bewaffneten Widerstand marokkanischer Stämme konnte das französische Militär erst gegen Ende der 1920er Jahre brechen (siehe Rifkrieg 1921 bis 1926). Französische Kolonialherrschaft (ab 1830) Chronologische Karte der Eroberung und des von Frankreich beherrschten Algeriens (1830 bis 1956) Während der Reise Napoleons III. Der rechtliche Status der indigenen Bevölkerung 8 b. Bilanz und Perspektiven der Forschung”, in: Romanistisches Jahrbuch 47, 1996, Berlin, 28-63. Entsprechende Entscheidungen konnten nur noch in Abstimmung mit dem jeweiligen französischen Ministerresidenten getroffen werden. Hier werden Gebiete in Europa beschrieben, die zeitweise unter französischer Herrschaft bzw. Algerien. Die frühere Regelung, dass Monaco an Frankreich zurückgefallen wäre, wenn es keine Thronerben der Grimaldis gegeben hätte, wurde im zweiten monegassisch-französischen Abkommen 2002 abgeschafft. deren Hoheitsgewässern verdankt Frankreich heute die (nach den USA) zweitgrößte Meeresfläche der Welt (11 Mio. In Nordamerika beanspruchte es die östliche Hälfte des heutigen Kanada, das komplette Zentralgebiet der heutigen USA sowie einige karibische Inseln, ferner einen Teil von Indien. - Gleßgen, Martin-Dietrich (1997): “Das Französische im Maghreb. : Lang. Seit 1830 ist Algerien französische Kolonie. Offiziell unabhängig wurde Algerien schließlich am 18. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Region Kriegsschauplatz, als amerikanische und britische Truppen am 7. November 2020 um 20:33 Uhr bearbeitet. Der Vertrag von Fes. Abkürzungsverzeichnis. 1830 begann die Eroberung Algeriens, die bis 1847 mit dem Sieg der Franzosen über Abd el-Kader weitgehend abgeschlossen war. Die Zeit des Kolonialismus begann für Frankreich mit dem Erwerb der ersten Kolonien Mitte des 16. Die Algerier verübten Terroranschläge gegen die französischen Soldaten und Zivilisten. Weltkrieg) –, versuchten die Einheimischen die Gunst der Stunde zu nutzen, um Reformen des Kolonialsystems durchzusetzen. (, Liste der französischen Militärkommandanten, Generalgouverneure, Algerien-Minister und Generalbevollmächtigten in Algerien, Französisch-Nordafrika im Zweiten Weltkrieg, Historische Entwicklung Marokkos. Legitimierung der Kolonialisierung Algeriens 7 a. 4.1 Die französische Interessenlage in Algerien 4.2 Der Krieg, der keiner sein durfte. Wegen zunehmender Proteste und Unruhen in der Bevölkerung Tunesiens und Marokkos erhielten die beiden Staaten im März 1956 ihre Unabhängigkeit. Britische Kolonien und Protektorate, Außereuropäische Kolonialmächte: Letzteres wurde wieder in Arrondissements eingeteilt, während das Territoire militaire in Divisionen und Subdivisionen zerfiel. [4] Die europäische Minderheit im Land floh nach der Unabhängigkeit des Landes fast vollständig. Am 7. französisches Protektorat, 1918 formell unabhängig. Bilanz und Perspektiven der Forschung”, in: Romanistisches Jahrbuch 47, 1996, Berlin, 28-63. Algerien. Französische Départements in Algerien. Diese militärische Auseinandersetzung (bekannt als Tunesienfeldzug) endete im Mai 1943 mit der Kapitulation von über 200.000 Soldaten der Achsenmächte. Nebenbei beherrschte Frankreich große Teile der Inselwelt des Indischen Ozeans und Ozeaniens. Das relativ große Land kann generell in zwei klimatische Zonen eingeteilt werden. - Gleßgen, Martin-Dietrich (1997): “Das Französische im Maghreb. März 1962. km²). Nach Südwesten bzw. November 2020 um 09:01 Uhr bearbeitet. Französisch-Nordafrika war niemals eine administrative Einheit, sondern ein informeller Begriff für die Protektorate Marokko (wobei kleinere Gebiete im Norden und im Süden Marokkos spanisches Protektorat waren) und Tunesien sowie Algerien – bestehend aus 3 Départements als Teil des französischen Mutterlands im Norden und der Sahara – und kleinere Teile Libyens. Staatsoberhaupt blieb offiziell der Sultan. Genueser Kolonien | Weltkrieg) und 1940 (2. Eine Übersichtskarte über die verbliebenen Gebiete siehe hier: Französische Überseegebiete. August 1955 wurde aus dem westlichen Teil des Département de Constantine das Département de Bône geschaffen. Der Algerienkrieg (gleichbedeutend französisch Guerre d’Algérie; arabisch ثورة التحرير الجزائرية, wörtlich etwa Algerische Befreiungsrevolution) war ein bewaffneter Konflikt um die Unabhängigkeit Algeriens von Frankreich in den Jahren 1954 bis 1962.